Mini Warenkorb

  • Keine Artikel im Warenkorb.

Gewürze, Kräuter und Heilpflanzen – Deine Helferchen zur Erkältungszeit

zu News

Für Manche ist die schönste Zeit des Jahres auch gleichzeitig die schrecklichste. Die Erinnerungen über Weihnachten verblassen so langsam und Anfang Januar fehlt einem das Sonnenlicht, die trockene Heizungsluft macht unseren Nebenhöhlen zu schaffen und die kalten Temperaturen belasten unser Immunsystem. Sobald die Nase verstopft ist, der Hals kratzt und man sich schlapp und müde fühlt, sinkt unser Wohlbefinden. Doch bevor Du zu Aspirin, Ibuprofen und Co. greifst, durchsuche mal Dein Gewürzregal, da lassen sich so einige Helferchen finden, um Deine Erkältung auf natürliche Weise loszuwerden. Wir zeigen Dir wie, welche und wofür!

Thymian

Thymian zählt zu den ältesten und bedeutendsten Heilpflanzen überhaupt. Das Kraut verfügt über hochwertige Inhaltsstoffe, wie Gerbstoffe sowie die ätherischen Öle „Carvacrol“ und „Thymol“. Diese sind entscheidend um das Wachstum von Bakterien und Viren zu zerstören. Das Thymol wirkt zudem schleimlösend, antibakteriell, stark antiviral und schmerzlindernd, daher ist es ideal für den Einsatz gegen Halsschmerzen, Schnupfen und Husten geeignet. Bereits im Mittelalter und Altertum wurde in der Volksmedizin Thymian in Kombination mit Honig oder Likören verabreicht. Man kann das Heilkraut aber auch als Tee, Salbe, Öl oder Badezusatz verwenden. Egal, ob Ihr Thymian gurgelt, trinkt oder darin badet, eins steht fest: Die beliebte Heilpflanze ist vielfältig einsetzbar und mit Sicherheit einen Versuch wert!

Knoblauch

Seit über 5000 Jahren wird Knoblauch angebaut und gehört damit zu einer der ältesten Kulturpflanzen überhaupt. Die alten Ägypter nutzten die Knolle als Grabbeigabe der Pharaonen sowie als Kraftquelle. Bei uns ist Knoblauch heiß begehrt, denn das schwefelhaltige ätherische Öl Allicin sorgt nicht nur für den klassischen Duft der Knolle, sondern auch für ein gesundes Herz-Kreislauf-System. Das verbessert den Blutfluss und senkt das Risiko für einen Herzinfarkt und Schlaganfall. Besonders in anfälligen Jahreszeiten sollte man schnell auch gegen leichte Symptome vorgehen und nie eine Erkältung verschleppen! Hier ist Allicin eine wirkliche Wunderwaffe und wirkt wie ein natürliches Antibiotikum für den Körper. Dabei werden alle schädlichen Bakterien bekämpft und Beschwerden wie Husten, Verdauungsprobleme und Erkältungen gelindert. Hier findest du benji's Knoblauch in Bio-Qualität!

Salz

Reizhusten, Halsweh und verstopfte Nase? Salz ist Euer günstiger Helfer, den absolut jeder zu Hause hat. Drei Teelöffel benji's FLEUR DE SEL mit einem Liter Wasser inhalieren, soll vor Keimen und Viren in der Erkältungszeit schützen. Dazu muss man das Wasser erhitzen, das Salz darin auflösen und den Dampf durch die Nase tief einatmen. Am besten füllt Ihr das Gemisch dazu in eine Schüssel und legt Euch ein Handtuch über den Kopf, damit sich die wichtigen Dämpfe nicht schnell verflüchtigen. Das Inhalieren ist perfekt zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten geeignet, da die Schleimhäute in den Atemwegen feucht und geschmeidig gehalten werden und deren Selbstreinigungsfunktion erhalten bleibt. Eine regelmäßige Anwendung ist besonders aufgrund der trockenen Heizungsluft empfehlenswert. Gegen trockene Heizungsluft empfielt sich auch, nachts ein feuchtes Handtuch über die niedrig eingestellte Heizung zu legen, um so die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Rosmarin

Rosmarin ist unser absoluter Liebling, für alle mediterranen Gerichte. Allerdings eignet er sich auch hervorragend zur Linderung diverser Beschwerden. Das Gewürz hat eine lange und mythische Geschichte. Die Römer schätzten Rosmarin als Gewürz- und Heilkraut und weihten ihn der Liebesgöttin Aphrodite. Über die Alpen kam das Gewürz vor rund 1.300 Jahren nach Deutschland und gewann immer mehr an Popularität. Unsere Vorfahren glaubten, dass man mit Rosmarin böse Geister bannen könne und schmückten damit Hochzeiten, Taufen und Trauerfeiern. Die Erfahrungen der alten Volksmedizin sagen, dass Rosmarin bei Kopfschmerzen und Migräne helfen kann. Zudem unterstützt er die Galle und Leber. Besonders die Entlastung der Leber ist wichtig, um den Heilungsprozess bei Erkältungen voranzutreiben. Egal, ob Ihr die Heilpflanze im Tee oder als Badezusatz verwendet: Rosmarin ist ein super natürlicher Helfer und ein guter Ersatz für chemische Arzneimittel. Unseren frischen und aromatischen Rosmarin findest Du HIER!

 

Wir könnten noch so einige natürliche Helferchen empfehlen, aber im Großen und Ganzen gilt immer: Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, bisschen körperliche Aktivität und die Balance zwischen Genuss und gesund sind unumgänglich, um gegen lästige Erkältungen und Krankheiten vorzugehen. Solltest Du aber trotzdem eines Morgens mit dickem Schädel und kratzendem Hals aufwachen, dann greif ruhig zur Mutter Natur und teste Dich durch. Bei jedoch stärkeren und langanhaltenden Symptomen suche unbedingt einen Arzt auf und lass Dich behandeln, denn manchmal ist der Einsatz von Arzneimitteln wichtig und richtig!

Das Rezept für den absoluten Immunsystem-Puscher „benji's Goldene Milch“ kannst du hier nachlesen!

 

 

[Bild von monicore auf Pixabay]

Related Articles

NEUE ANGEBOTE, RABATTE UND REZEPTE DIREKT IN DEIN POSTFACH?